Genießen Sie den bunten Mix der Gesund­heits­themen

aus Ihrer Stadt

EDITORIAL


mymedAQ Magazin Editorial:  Dr. Oliver Franz

Bürgermeister und Gesundheitsdezernent Dr. Oliver Franz ist Aufsichtsratsvorsitzender der EGW Gesellschaft für ein gesundes Wiesbaden mbH, die mymedAQ betreibt.
Foto: © Reinhard Berg

 


Liebe Leserinnen und Leser,

„der ideale Mensch verspürt Freude, wenn er anderen einen Dienst erweisen kann“, schrieb der Philosoph Aristoteles. Der Begriff „idealer Mensch“ mag nicht länger zeitgemäß klingen, doch der hohe Stellenwert von ausgeprägtem Gemeinsinn hat zweifellos mehr als zwei Jahrtausende überdauert.

Unsere Stadt ist voller Frauen und Männer, die sich für das Wohl aller einsetzen, und dafür vielfach persönliche Nachteile oder Risiken in Kauf nehmen. Ich danke besonders den vielen Bürgerinnen und Bürgern, die während der aktuellen Flutkatastrophe für andere da waren und sind.

Weiterlesen

Kräfte der Berufsfeuerwehr Wiesbaden und der Freiwilligen Feuerwehren haben in benachbarten, von der Flut zerstörten Gebieten, Hilfe geleistet, ebenso Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen wie dem Arbeiter Samariter Bund ASB  und der Johanniter-Unfall-Hilfe JUH, die im Katastrophenfall Betroffene vor Ort versorgen und betreuen. Und Tag für Tag fragen zahlreiche Menschen im Rathaus nach, welchen Beitrag sie leisten und wie sie spenden können.*

Nicht nur bei der Flutkatastrophe, auch beim Umgang mit der hochansteckenden Delta-Variante zeigt sich, dass eine überwältigende Mehrheit an das Gemeinwohl denkt. Sicherheit und Gesundheit, das hat uns die Pandemie schmerzlich vor Augen geführt, sind nicht nur individuelle Bedürfnisse, sondern auch gesellschaftliche Herausforderungen. Sie erfordern gemeinsame Anstrengungen.

Das gemeinsame Ziel ist die Herdenimmunität, mit der die vierte Welle gestoppt werden kann, bevor sie zu einem erneuten Lockdown führt. Laut Robert-Koch-Institut ist Herdenimmunität erreicht, wenn mindestens 60 Prozent der Bevölkerung doppelt geschützt sind; manche Wissenschaftler halten jedoch 80 bis 85 Prozent für notwendig. Derzeit liegt der Wert bei über 50 Prozent. Um ihn zu erhöhen, muss es auch in der  Gruppe der 12- bis 17-Jährigen zu einer deutlich höheren Impfquote kommen.

Die beiden ersten Wiesbadener Sonderimpftage für Kinder waren ein großer Erfolg. Inzwischen können sich Kinder im Alter von 12 bis 17 Jahren  im Impfzentrum im RMCC mit einem mRNA-Impfstoff ohne Termin impfen lassen. Bitte nutzen Sie  die Möglichkeiten, sich impfen zu lassen, denn nur durch eine Impfung schützen Sie sich selbst und andere Personen.  

Ich wünsche Ihnen Freude, Gesundheit und einen schönen Sommer!

Ihr Dr. Oliver Franz

Bürgermeister und Gesundheitsdezernent, Aufsichtsratsvorsitzender der EGW Gesellschaft für ein gesundes Wiesbaden mbH, die mymedAQ betreibt.

*Spendenkonto der Aktion „Deutschland Hilft“  
Stichwort „Hochwasser Deutschland“ 
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30 

*Spendenkonto des Landes Rheinland-Pfalz 
IBAN DE78 5505 0120 0200 3006 06  
 
Private Sachspenden werden aktuell nicht benötigt.

Gesundheitskalender

Termine, die Sie nicht verpassen wollen, u.a.:
Blutspenden, Tanz-Workshop für Parkinsonpatienten, Pilates, u.v.m.
 

Alltagshelden

Adressen von Initiativen und Selbsthilfegruppen  sowie Porträts, u.a.:
Das facettenwerk, wo Inklusion keine Frage ist, sondern eine Freude.

Wohlfühlen

Konzepte & Projekte,
Expertentipps, dIe Körper und Seele stärken, u.a.:
 Bärbel Klein weiß, wo
Wiesbaden glücklich macht
 

Gesünder essen

Rezepte von Profis aus der Region, u.a.:
Beate Thome bietet kulinarische Wald- und Wiesenabenteuer 

 

Sprechstunden

Wiesbadener Expert*innen im Gespräch, u.a.:
Dr. Isabella Helmreich erforscht Resilienz und Wege, sie zu
stärken
 
 

Körperkultur

Heil- und Hausmittel
was Wiesbadener*innen
empfehlen u.a.:
Wolfgang Marx gibt Tipps für gesunde, schöne Füße
 

Allheilmittel Buch

Lesetipps
von Wiesbadener*innen, u.a.:
Jutta Leimbert  begeistert, wie zeitlos der Zeitgeist sein kann
​​​​​
 

Familienprogramm

Sie haben Anregungen, eine Kritik, wollen Ihren Termin einstellen oder Themenvorschläge machen? Schreiben Sie uns bitte unter redaktion(at)mymedaq.de