weitere mymedAQ Lesetipps

Weitere Lesetipps in unserem Archiv

Romane, Lyrik, Biografien oder Bildbände?Wiesbadener*innen stellen Lieblingsbücher vor

Zurück Stefan Schröder empfiehlt Weisse Nächte von Fjodor M. Dostojewski

Stefan Schröder
ist Chefredakteur beim Wiesbadener Kurier. In seinem wöchentlichen Podcast „Schröder trifft“ führt er Interviews zu aktuellen gesellschaftlichen und politischen Themen.
https://www.wiesbadener-kurier.de/dossiers/schroeder-trifft
mymedAQ Buchtipp von Stefan Schröder

Foto: Sascha Kopp

Buchtipp im mymedAQ Magazin

Ein Klassiker

mymedaq Buchtipp Weiße Nächte
„O mein Gott! Eine ganze Stunde der Seligkeit! Ist das etwa wenig, selbst für ein ganzes Menschenleben?“ Dostojewskis Ich-Erzähler hat gerade eine Riesenenttäuschung erlebt. Seine bis dahin einzige große Liebe, die junge Nastenka, bleibt doch bei einem anderen. Alle Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft hat sich soeben zerschlagen. Aber der träumerische Petersburger macht es wie die Sonnenuhr – er zählt im Nachhinein die schönen Stunden nur. Dazu muss man wissen, dass es in Sankt Petersburg wie in allen Orten des hohen Nordens das Naturphänomen der „Weißen Nächte“ gibt. Während dieser Wochen im Juni gibt es nur wenige Augenblicke Dunkelheit, die Menschen bewegen sich wie in Trance im Freien; mittlerweile ist diese Zeit in Sankt Petersburg die Touristenattraktion schlechthin. Bei Dostojewski, der Freund der armen Leute, treffen sich vor rund 150 Jahren zwei einsame Menschen an einem der malerischen Kanäle im Venedig des Nordens. Die wenigen Tage der Zweisamkeit erleben sie wie einen Rausch. Das Buch ist schnell gelesen und lässt einen trotz der verlorenen Liebe getröstet zurück.

© Insel Taschenbuch, 106 Seiten, 6 Euro